Brandenburg: Landtag und Regierung

Brandenburg: Landtag und Regierung

Infografik Nr. 093186

Gegen den Trend im Bund und in anderen Ländern kam die SPD bei der Landtagswahl in Brandenburg... mehr
Mehr Details zu "Brandenburg: Landtag und Regierung"

Gegen den Trend im Bund und in anderen Ländern kam die SPD bei der Landtagswahl in Brandenburg am 27.9.2009 zu einem ansehnlichen Erfolg. Zwar liegen die hohen Zustimmungswerte der Ära Stolpe inzwischen weit zurück, aber mit Ministerpräsident Matthias Platzeck verfügten die Sozialdemokraten in Brandenburg erneut über einen zugkräftigen Spitzenkandidaten. So konnte die SPD ihren Stimmenanteil wieder steigern (um 1,1 Punkte auf 33,0 %), während die zweitplatzierte LINKE ihren seit 1990 anhaltenden Aufstieg (mit 27,2 %) erstmals nicht mehr fortsetzte und die CDU (mit 19,8 %) so schwach blieb wie in keinem anderen Bundesland. Große Veränderungen gab es bei den übrigen Parteien. Erstmals nach der Wahl von 1990 schafften FDP (mit 7,2 %) und GRÜNE (mit 5,7 %) wieder den Einzug in den Potsdamer Landtag. Dagegen rutschte die rechtsextreme DVU ? bei der letzten Wahl noch mit 6,1 % erfolgreich ? auf 1,1 % der Stimmen ab. Auch die neu angetretene NPD scheiterte an der 5 %-Hürde. Der SPD eröffneten sich zwei Optionen: die Zusammenarbeit mit der (intern oft zerstrittenen) CDU fortzusetzen oder die LINKE mit in die Regierungsverantwortung zu holen. Inhaltliche Gemeinsamkeiten und erwartete größere Stabilität gaben den Ausschlag für Rot-rot.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
Downloadvariante: eps
Ausgabe: 01/2020
Zuletzt angesehen