Wie zufrieden sind die Europäer?

Wie zufrieden sind die Europäer?

Infografik Nr. 708530

Eine Eurobarometer-Umfrage vom März 2018 greift die Frage nach der persönlichen Zufriedenheit erneut auf. Wie sich zeigt, ist Zufriedenheit vor allem in den kleinen, wohlhabenden Staaten der EU zu Hause - in Nordeuropa, den Benelux-Ländern und Irland.

Verfügbare Produktformate:

Zufriedenheit (oder gar Glück) ist objektiv schwer zu fassen. Was die Menschen unter... mehr
Mehr Details zu "Wie zufrieden sind die Europäer?"

Zufriedenheit (oder gar Glück) ist objektiv schwer zu fassen. Was die Menschen unter Zufriedenheit verstehen, ist aber auch nicht rein subjektiv und individuell begrenzt. Ihre Wahrnehmung von Zufriedenheit wird vielmehr von gesellschaftlichen Leitbildern und Vorstellungen beeinflusst, ist eingebettet in soziale und kulturelle Zusammenhänge. Befragungen zum Empfinden der eigenen Zufriedenheit lassen deshalb Rückschlüsse auf das Selbstverständnis einer Gesellschaft zu und ermöglichen aufschlussreiche Vergleiche zwischen gesellschaftlichen Gruppen, Nationen oder Kulturkreisen.

Im Rahmen einer von der EU-Kommission in Auftrag gegebenen Eurobarometer-Umfrage wird seit 1973 regelmäßig die Frage gestellt: "Wenn Sie einmal alles in allem nehmen, würden Sie dann sagen, Sie sind mit ihrem Leben – sehr zufrieden, – ziemlich zufrieden, – nicht sehr zufrieden, – gar nicht zufrieden?" Es geht dabei also um eine ganzheitliche Betrachtung, nicht um die Zufriedenheit mit einzelnen Aspekten (wie Altersversorgung, Arbeitsmarkt, Sicherheit u. ä.). Bei der ersten Umfrage 1973 bezeichneten sich 95 % der Dänen als "sehr" oder "ziemlich" zufrieden. Auch in den Niederlanden, Irland und Belgien lag dieser Anteil über 90 %. Großbritannien (85 %), Deutschland (82 %) und Frankreich (77 %) lagen im oberen Bereich, abgeschlagen folgte Italien, wo nur 65 % der Befragten von ihrer Zufriedenheit überzeugt waren.

Eine Eurobarometer-Umfrage vom März 2018 greift die Frage nach der persönlichen Zufriedenheit erneut auf. Wie sich zeigt, ist Zufriedenheit vor allem in den kleinen, wohlhabenden Staaten der EU zu Hause – in Nordeuropa, den Benelux-Ländern und Irland. In Dänemark gaben nicht weniger als 98 % der Befragten an, mit ihrem Leben zufrieden zu sein, annähernd drei Viertel (72 %) zeigten sich sogar "sehr zufrieden". Auf Werte über 90 % kamen aber auch große westeuropäische Länder wie Großbritannien und Deutschland. Frankreich lag mit 87 % etwas darunter, aber deutlich über dem EU-Durchschnitt von 83 %. Weniger euphorisch gestimmt waren die Länder im Süden und Südosten Europas, viele davon arm oder jüngst von ökonomischen Krisen geplagt. Dabei zeigt sich ein Zusammenhang zwischen individueller Zufriedenheit und der allgemeinen Wirtschaftslage. Denn Planbarkeit und die Zuversicht, weitgehend Kontrolle über den eigenen Lebensweg zu haben, sind wichtige Bedingungen für ein Gefühl der Zufriedenheit. So sank in Griechenland, wo infolge der Staatsschuldenkrise ab 2010 massenhafte Arbeitslosigkeit und allgemeine wirtschaftliche Verunsicherung herrschen, die Zufriedenheitsquote auf unter 50 %. Auch in Bulgarien bezeichnete sich mehr als die Hälfte der Befragten als "nicht (sehr) zufrieden".

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 12/2018
Zuletzt angesehen