Museen in Deutschland

Museen in Deutschland
Seitenanzahl

1

Das Museum ist in unserer schnelllebigen Zeit der Ort, an dem Kunst , Kultur- und Wissensgut von bleibender Bedeutung bewahrt, erforscht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Es verkörpe ...

Verfügbare Produktformate:

Bitte wählen Sie vor Ihr Produktformat aus
Das Museum ist in unserer schnelllebigen Zeit der Ort, an dem Kunst , Kultur- und Wissensgut... mehr
Mehr Details zu "Museen in Deutschland"

Das Museum ist in unserer schnelllebigen Zeit der Ort, an dem Kunst , Kultur- und Wissensgut von bleibender Bedeutung bewahrt, erforscht und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird. Es verkörpert zeitlose Bildungs- und Erlebniswerte, versteht sich aber immer öfter auch als Teil der modernen Freizeitwirtschaft und -gesellschaft. Das Institut für Museumsforschung in Berlin hat für das Jahr 2015 wieder Zahlen zur Museumslandschaft in Deutschland zusammengetragen. Insgesamt 6710 Museen bzw. Museumskomplexe wurden dafür befragt. Bildet man eine Rangfolge nach dem Publikumszuspruch, nahmen die • 501 historischen und archäologischen Museen, darunter das Deutsche Historische Museum in Berlin und das Museum zur Geschichte der Bundesrepublik Deutschland in Bonn, mit insgesamt 21,7 Mio Besuchen den ersten Rang ein. Große Anziehungskraft bewiesen auch die • 706 Kunstmuseen (mit Schwerpunkten wie Malerei und Plastik, sakrale Kunst, Architektur und Kunsthandwerk): Sie zählten rund 19,7 Millionen Besuche.

Einen Besucherstrom ähnlichen Umfangs (18,5 Mio) verzeichneten die • 739 naturwissenschaftlichen und technischen Museen mit dem Deutschen Museum in München als ihrem „Flaggschiff“. Fast jedes zweite Museum in Deutschland (2921) fällt in die Kategorie der • Volkskunde- und Heimatkundemuseen, darunter viele kleine Einrichtungen zur Orts- und Regionalgeschichte, aber auch bedeutende ethnographische und anthropologische Sammlungen. Auch wenn die Besucherzahlen im Einzelfall oft nicht sehr hoch sind, meldeten diese Museen 2015 zusammen doch rund 15,2 Millionen Eintritte.

Als beliebte Ziele erwiesen sich wie eh und je auch die • Schlösser und Burgen, die als Museen der breiten Öffentlichkeit zugängig sind (mit insgesamt 14,0 Mio Besuchern). Die Liste des Instituts für Museumskunde umfasst darüber hinaus • 315 naturkundliche Museen und • 1037 kulturgeschichtliche Spezialmuseen mit den unterschiedlichsten Sammelgebieten, z.B. als Völkerkunde-, Spielzeug-, Feuerwehrmuseum oder als Ausstellungsort zu Leben und Werk großer Schriftsteller oder Komponisten. Quer zu den genannten Museumsarten stehen die • 29 Sammelmuseen, deren Bestände aus vielen Sammelgebieten zusammengetragen sind, und die • 85 großen Museumskomplexe, die mehrere Museen unter einem Dach vereinigen.Zusammen hatten die deutschen Museen, soweit entsprechende Zahlen vorliegen, 2015 rund 114 Millionen Besucher. Hinzu kommen die 6 Millionen Besuche musealer Ausstellungen außerhalb der Museen – z.B. in Ausstellungshäusern ohne eigene Sammlung wie der Frankfurter Schirn.

Seitenanzahl: 1
Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 03/2017
Zuletzt angesehen