Die Welt unter Drogen

Die Welt unter Drogen

Infografik Nr. 603290

Welche Drogen werden weltweit konsumiert? Und wie unterscheidet sich der Drogenkonsum regional? Antworten gibt dieses ZAHLENBILD. Direkt herunterladen!

Welchen Download brauchen Sie?

Der Konsum von Drogen stellt rund um den Globus eine schwere Belastung der menschlichen... mehr
Mehr Details zu "Die Welt unter Drogen"

Der Konsum von Drogen stellt rund um den Globus eine schwere Belastung der menschlichen Gesundheit dar. Der milliardenschwere internationale Drogenmarkt ist darüber hinaus eine Brutstätte des organisierten Verbrechens und untergräbt in vielen ärmeren Ländern die Bemühungen um eine erfolgreiche wirtschaftliche und soziale Entwicklung. Aktuelle Schätzungen über die Verbreitung des Drogenkonsums in der Welt enthält ein Bericht des UN-Büros für Drogen und Verbrechensbekämpfung (UNODC). Seine Angaben beziehen sich auf Drogen, wie sie in den internationalen Betäubungsmittelabkommen genannt werden, insbesondere auf Opioide, Kokain, Cannabis, aber auch auf neuere psychotrope Substanzen wie Amphetamine und Ecstasy. Die Droge Alkohol gehört nicht dazu.

Mehr als 5 % der Weltbevölkerung im Alter zwischen 15 und 64 Jahren, etwa 275 Millionen Menschen, machten 2019 von mindestens einer der genannten Drogen Gebrauch. Unter ihnen befanden sich mehr als 36 Millionen Menschen mit Suchterkrankungen und anderen Störungen als Folge eines Drogenmissbrauchs, davon 11 Millionen, die an der Injektionsnadel hängen, und unter diesen wiederum 1,4 Millionen mit einer HIV-Infektion. Etwa eine halbe Million Menschen starben im gleichen Jahr an den Folgen ihres Drogenmissbrauchs, vor allem an Leberschäden, HIV und Opioid-Überdosen.

Am weitesten verbreitet war der Konsum von Cannabis; die mittlere Schätzzahl dafür liegt bei 200 Millionen Konsumenten oder 4 % der Weltbevölkerung in der angegebenen Altersgruppe. Deutlich höhere Verbreitungswerte werden für Nordamerika (15 %), Australien (12 %) sowie West- und Mitteleuropa (8 %) angenommen. An zweiter Stelle stehen inzwischen mit 62 Millionen Konsumenten Opiate und synthetische Opioide, darunter Heroin. Der starke Anstieg beim Konsum von Opioiden ist besonders erschreckend, denn sie gehören zu den gefährlichsten Drogen mit den häufigsten Todesfällen. Amphetamine und ähnliche Stimulanzien wurden 2019 von rund 27 Millionen Menschen geschnupft, geschluckt oder injiziert. Als aufputschende „Partydroge“ ist Kokain in westlichen Ländern weit verbreitet; es führt zu psychischer Abhängigkeit und kann schwere Persönlichkeitsstörungen nach sich ziehen. Kokain konsumieren weltweit schätzungsweise 20 Millionen Menschen. Zu den relativ leicht zugänglichen synthetischen Drogen gehört Ecstasy, ebenfalls eine Partydroge. Auch sie wurde 2019 von rund 20 Millionen Menschen konsumiert.

Handlungsnotwendigkeiten sieht das UNODC u.a. bei der Verhütung von Folgeschäden des Drogenkonsums, z.B. durch Spritzenprogramme, Drogenersatztherapien und Gegenmittel bei überdosierten Opiaten.

Ausgabe: 12/2021
Reihe: 53
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
Reihentitel: Zahlenbilder
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Zuletzt angesehen