Landtagswahlen in Brandenburg

Landtagswahlen in Brandenburg

Infografik Nr. 093185

Landtagswahlen in Brandenburg

Bei den brandenburgischen Landtagswahlen im September 2014 gelang es der SPD unter Dietmar Woidke, der 2013 die Nachfolge des populären Ministerprä ...

Verfügbare Produktformate:

Landtagswahlen in Brandenburg Bei den brandenburgischen Landtagswahlen im September 2014... mehr
Mehr Details zu "Landtagswahlen in Brandenburg"

Landtagswahlen in Brandenburg

Bei den brandenburgischen Landtagswahlen im September 2014 gelang es der SPD unter Dietmar Woidke, der 2013 die Nachfolge des populären Ministerpräsidenten Matthias Platzeck angetreten hatte, ihre Führungsposition mit nur geringen Stimmverlusten zu halten. Die CDU stieg mit deutlichen Stimmengewinnen zur zweitstärksten Kraft im Landtag auf und überholte damit die LINKE, deren Stimmenanteil gegenüber der Wahl von 2009 um fast ein Drittel einbrach. Während die GRÜNEN ebenfalls zulegten, verzeichnete die bundesweit im Abstieg befindliche FDP so massive Verluste, dass sie mit nur noch 1,5 % nun auch den Einzug in den Potsdamer Landtag verpasste. Die erst 2013 gegründete AfD dagegen holte auf Anhieb 12,2 % der Stimmen. Unter den etablierten Parteien gilt sie bislang jedoch nicht als regierungsfähig. Überraschend erfolgreich schnitten die Freien Wähler ab, denen ein gewonnenes Direktmandat zum Sprung ins Landesparlament verhalf. Die SPD entschied sich für eine Fortsetzung der Koalition mit der LINKEN, die wegen ihrer Stimmverluste jedoch ein Ministerium abgeben musste. Mit der Mehrheit der Koalition (47 von 87 gültigen Stimmen) wurde die rot-rote Regierung am 5.11.2014 ins Amt gewählt.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 11/2014
Zuletzt angesehen