Die Deutschen auf der Waage

Die Deutschen auf der Waage

Infografik Nr. 141252

Gesundheitsrisiko Übergewicht

Übergewicht und Fettleibigkeit sind eine ernstzunehmende Gefahr für Gesundheit und Leben der Menschen in den entwickelten Ländern. Der in Überflussgesells ...

Verfügbare Produktformate:

Gesundheitsrisiko Übergewicht Übergewicht und Fettleibigkeit sind eine ernstzunehmende Gefahr... mehr
Mehr Details zu "Die Deutschen auf der Waage"

Gesundheitsrisiko Übergewicht

Übergewicht und Fettleibigkeit sind eine ernstzunehmende Gefahr für Gesundheit und Leben der Menschen in den entwickelten Ländern. Der in Überflussgesellschaften verbreitete, durch Überernährung und Bewegungsmangel gekennzeichnete Lebensstil kann zusammen mit einer entsprechenden genetischen Veranlagung zu einer problematischen Zunahme des Körpergewichts führen. Übergewicht beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität und die Bewegungsfreiheit der Betroffenen, sondern ist auch mit zahlreichen Krankheiten – wie Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen – verknüpft. Infolgedessen liegt die durchschnittliche Lebenserwartung von Menschen mit starkem Übergewicht deutlich niedriger als die von Normalgewichtigen. Ob Übergewicht vorliegt, bemisst sich nach dem so genannten Body-Mass-Index (BMI), der das Körpergewicht (in kg) zum Quadrat der Körpergröße (in m) in Beziehung setzt. Nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation WHO gelten Erwachsene mit einem BMI ab 25 als übergewichtig. Starkes Übergewicht (Adipositas) wird ab einem BMI von 30 angenommen.

Wie aus Daten der OECD hervorgeht, ist der Anteil der Übergewichtigen in den westlichen Industrieländern seit den 1980er Jahren rasch angestiegen. Ein Zusammenhang mit dem stetigen Rückgang schwerer körperlicher Arbeit und dem wachsenden Angebot kalorienreicher Nahrungs- und Genussmittel liegt auf der Hand. Die Mechanismen der Verführung zum Essen und Trinken, Naschen und Genießen taten ihre Wirkung, wenn auch nicht in allen Ländern und allen Schichten gleichermaßen. Inzwischen sind große Teile der Bevölkerung von Übergewicht oder gar starkem Übergewicht betroffen. In den meisten Industrieländern haben 40 bis 50% der Frauen und 50 bis 60% der Männer nach eigener Auskunft einen BMI von 25 und mehr. In Südkorea ist diese Quote jeweils niedriger, in den USA jedoch noch deutlich höher: Dort waren 2011 rund 56 % der Frauen und 70 % der Männer übergewichtig.

Erfahrungsgemäß wird das Problem des Übergewichts in Selbstauskünften stets unterschätzt. Im Rahmen der „Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland“ (DEGS1) hat das Robert-Koch-Institut 2008-2011 jedoch eine repräsentative Stichprobe von 18- bis 79-Jährigen auch medizinisch untersucht. Danach weisen 53% aller Frauen und 67% aller Männer einen BMI ab 25 auf. Starkes Übergewicht bei einem BMI ab 30 haben im Durchschnitt 24% der Frauen und 23% der Männer. In den oberen Altersklassen liegen die entsprechenden Quoten aber deutlich darüber: So haben von den 60- bis 69-jährigen Frauen fast 35% ein starkes Übergewicht und bei den 70- bis 79-Jährigen beträgt dieser Anteil sogar 42%.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 07/2013
Zuletzt angesehen