Betriebe mit Lehrlingsausbildung

Betriebe mit Lehrlingsausbildung

Infografik Nr. 264380

Ausbildungsbeteiligung der Betriebe

Die Zahl der jungen Leute, die sich um einen Ausbildungsplatz im dualen System bewerben, schrumpft von Jahr zu Jahr – eine Folge der demograph ...

Verfügbare Produktformate:

Ausbildungsbeteiligung der Betriebe Die Zahl der jungen Leute, die sich um einen... mehr
Mehr Details zu "Betriebe mit Lehrlingsausbildung"

Ausbildungsbeteiligung der Betriebe

Die Zahl der jungen Leute, die sich um einen Ausbildungsplatz im dualen System bewerben, schrumpft von Jahr zu Jahr – eine Folge der demographischen Entwicklung und der Attraktivität des Studiums als Ausbildungsalternative. Trotzdem finden viele Bewerber keine Lehrstelle. Ein Grund dafür ist die abnehmende Bereitschaft vieler Betriebe, sich in der beruflichen Ausbildung Jugendlicher zu engagieren. Ende 2014 nahmen von den insgesamt 2,1 Mio Betrieben, die sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter beschäftigten, nur rund 431000 an der Berufsausbildung teil. Das heißt: nur jeder fünfte Betrieb (20,3 %) bildete Lehrlinge aus. Im Jahr 2007, vor der großen Finanz- und Wirtschaftskrise, lag diese Quote noch bei 24,1 %.

Am stärksten sank die Ausbildungsbeteiligung bei den Kleinstbetrieben (mit 1 bis 9 Beschäftigten), wo sie zwischen 2007 und 2014 von ohnehin niedrigen 16,8 % auf nur noch 12,4 % abnahm. Die Zahl der Ausbildungsbetriebe dieser Größenordnung verringerte sich in dieser Zeit von rund 275000 auf 207000. Je größer die Betriebe, desto größer die Möglichkeiten und die Bereitschaft Lehrlinge aufzunehmen. Von den Kleinbetrieben (mit 10 bis 49 Beschäftigten) bildete 2014 immerhin fast jeder zweite (44 %) Lehrlinge aus; bei den Mittelbetrieben (mit 50 bis 249 Beschäftigten) belief sich der entsprechende Anteil auf 67 %, bei den Großbetrieben (mit 250 Beschäftigten und mehr) erreichte er gut 82 %. In diesen Größenklassen nahm die Zahl der ausbildenden Betriebe zwar zu; dennoch sank die Quote der Ausbildungsbeteiligung, weil die Gesamtzahl der Betriebe in den letzten Jahren noch stärker anstieg.

Betrachtet man die betriebliche Ausbildungsbeteiligung in den einzelnen Bundesländern, so schwankten die Werte 2014 zwischen 12 % in Berlin und 26 % im Saarland. In Westdeutschland bildete im Durchschnitt jeder fünfte Betrieb Lehrlinge aus, in Ostdeutschland nur jeder siebte. Branchen mit hoher Beteiligung der Betriebe an der dualen Ausbildung sind u.a. der Maschinen- und Automobilbau, das Metall- und Elektrogewerbe, die Chemische Industrie und sonstige Sparten der Güterproduktion sowie die Pflegedienste (alle mit Anteilen von 30 % und mehr). In der Verkehrswirtschaft und in der Gastronomie geben sich dagegen nur etwa 10 % der Betriebe mit der Ausbildung des beruflichen Nachwuchses ab.

Als Gründe für nachlassende Ausbildungsbeteiligung nannten die vom Bundesinstitut für Berufsbildung befragten Betriebe u.a. das schrumpfende Angebot an geeigneten Bewerbern, die fehlende Attraktivität ihrer Ausbildungsangebote für Jugendliche, den hohen Aufwand für die Lehrlingsbetreuung und die Deckung ihres Bedarfs an selbst ausgebildeten Fachkräften.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 05/2016
Zuletzt angesehen