Berufliche Tätigkeiten

Berufliche Tätigkeiten

Infografik Nr. 247147

Berufliche Tätigkeiten

Der Beruf bezeichnet Stellung und Funktion der Erwerbstätigen im arbeitsteilig organisierten Wirtschaftsleben. Welche Arbeit im Einzelfall tatsächlich verrichtet ...

Verfügbare Produktformate:

Berufliche Tätigkeiten Der Beruf bezeichnet Stellung und Funktion der Erwerbstätigen im... mehr
Mehr Details zu "Berufliche Tätigkeiten"

Berufliche Tätigkeiten

Der Beruf bezeichnet Stellung und Funktion der Erwerbstätigen im arbeitsteilig organisierten Wirtschaftsleben. Welche Arbeit im Einzelfall tatsächlich verrichtet wird, geht aus der Berufsangabe jedoch nicht eindeutig hervor, denn jede Berufsbezeichnung steht für ein ganzes Bündel von Tätigkeiten, von denen jede einzelne auch zum Arbeitsinhalt zahlreicher anderer Berufe gehören kann. Auch können sich die Berufsinhalte unter den Anforderungen am Arbeitsplatz trotz gleichbleibender Berufsbezeichnung im Lauf der Zeit verändern. Um diesen Veränderungen auf der Spur zu bleiben, werden die Erwerbstätigen im Rahmen des Mikrozensus nicht nur nach ihrem Beruf befragt, sondern alle vier Jahre ergänzend dazu auch nach ihrer „überwiegend ausgeübten Tätigkeit“.

Deutlicher als an der beruflichen Gliederung ist daran z.B. abzulesen, wie weit sich das Tätigkeitsspektrum der Erwerbstätigen in Deutschland bereits zu den Dienstleistungen hin verschoben hat. Die eigentliche Warenproduktion kommt mit immer weniger Arbeitskräften aus. Nach dem Mikrozensus 2015 befassen sich nur noch 11 % der 40,3 Mio Erwerbstätigen in der Bundesrepublik vorwiegend mit dem Herstellen von Produkten (einschließlich der landwirtschaftlichen Produktion und der Rohstoffgewinnung). Dabei ist der Anteil derjenigen, die etwas herstellen, bei den Männern (mit 17 %) wesentlich größer als bei den Frauen (4 %). Hinzu kommen allerdings noch die Erwerbstätigen, die der Produktion mit Hilfs- und Ergänzungsfunktionen zuarbeiten. So besteht die Haupttätigkeit für weitere 7 % der Befragten (12 % der Männer und 2 % der Frauen) im Einrichten, Steuern und Überwachen von Maschinen. Doch selbst wenn man diese Tätigkeiten hinzunimmt, hat inzwischen weniger als ein Fünftel aller Erwerbstätigen im Arbeitsalltag überwiegend mit Produktionsaufgaben zu tun.

Auf der anderen Seite ist der Anteil der Erwerbstätigen, die verteilende, administrative und koordinierende Aufgaben – vom Handel über Bürotätigkeiten, Datenverarbeitung, Konstruktion und Planung, Werbung und Marketing bis hin zum Management – wahrnehmen, mit 41 % (knapp 40 % der Männer und 43 % der Frauen) schon mehr als doppelt so groß.

Gut ein Viertel der Erwerbstätigen (17 % der Männer, 42 % der Frauen, insgesamt 29 %) erbringen persönliche Dienstleistungen unterschiedlichster Art: Sie erziehen und beraten, unterhalten und informieren, pflegen und bewirten andere Menschen. Die übrigen 12 % erledigen sonstige Dienstleistungen wie Sichern, Schützen, Bewachen, Reinigen, Recyceln, Packen, Verladen, Sortieren, Transportieren und Zustellen.

Reihe: 53
Reihentitel: Zahlenbilder
color: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
s/w-Version: Komplette Online-Ausgabe als PDF-Datei.
eps: eps-Version
Ausgabe: 10/2016
Zuletzt angesehen